Firmenlogo

Home

Zur Person

Alles begann am 1. Mai 1905. Damals gründete Jakob Zirn, mit Fertigstellung des Wohn- und Geschäftshauses in der heutigen Weinstraße die Firma J. Zirn, zunächst als Bau- und Kunstschlosserei. Später wurden auch sanitäre Haus- installationen ausgeführt. Jakob Zirn war von 1914 bis 1919 im I. Weltkrieg. Seine Frau führte in der Zeit das Geschäft.

Das lief auch in der Folge gut. Der Betrieb wurde ausgeweitet. 1928 gründete die Firma J. Zirn ein Geschäft in Bregenz. Dadurch gab es Ausweichmöglichkeiten im Kleinen Walsertal und Bregenzerwald. Anton Zirn, letzter Sohn des Firmeninhabers, fiel am 21. August 1941. Deshalb übernahm die Tochter Berta Bürger 1954 das Geschäft und führte es mit Heizungs-, Installations- und Schlossermeistern weiter. Am 4. August 1962 starb J. Zürn. Zwei Jahre später trat Klaus Dinter als Heizungs-, Gas- und Wasserinstallationsmeister in die Firma ein. Wieder zwei Jahre später wurde er Teilhaber. Ein weiteres wichtiges Datum in der Firmengeschichte ist der 31. Dezember 1979. Damals beendete Berta Bürger ihre aktive Arbeit in der Firma. Klaus Dinter kaufte das Wohn- und Geschäftshaus und führte die Firma unter dem Namen J. Zirn KG weiter. Aus Altersgründen übergab er 1998 die Firma an seinen Sohn Axel Dinter.

Philosophie


Im Mittelpunkt steht der Kunde mit seinen Wünschen rund um das
ökologische Wohlbefinden in seinen vier Wänden.